Montag, 14. Oktober 2013

Healthy Months [Part 9]: Breakfast Essentials + Update

Mein letztes Healthy Months Update ist ja schon wieder eine Weile her. Seitdem hat sich ein bisschen was getan, aber im Grunde nicht sehr viel. Ich war im September etwas nachlässig mit dem Sport, weil ich erst krank war und mich auch danach irgendwie nicht richtig fit gefühlt habe. Ständig waren doch noch ein bisschen Halsschmerzen da oder Müdigkeit... Kennt ihr das, wenn man einfach das Gefühl hat, dass man so gar keine Energie hat? Naja, so ging es mir die ganze Zeit. Trotzdem habe ich aber ein wenig abgenommen. Nicht sehr viel, aber immerhin ein bisschen. Die Ernährung macht's, denke ich. Ich stehe jetzt bei -11kg und merke schon, dass ich eher weiter abnehme - so wie es sein soll. Wegen dem Sportmangel habe ich meinen Ernährungsplan ein wenig umgestellt und bin Momentan sehr zufrieden damit! Es funktioniert und ich komme sehr gut damit klar.
Unter der Woche gibt's für mich nur Morgens Kohlenhydrate in Form von Müsli oder Haferflocken. Mittags und Abends gibt es Low Carb Gerichte. Ich esse 3 Mahlzeiten am Tag, im Abstand von jeweils 4-5 Stunden, je nach dem wie lange ich morgens schlafe. (Während der Semesterferien schlafe ich schonmal etwas zu lange ;D) Am Wochenende sind Kohlenhydrate erlaubt. Manchmal gönne ich mir ein Cheatmeal vom Asiaten oder Italiener am Wochenende, oder auch Sushi, aber wenn wir einfach Zuhause kochen gibt's dann Vollkornnudeln, Vollkorn-Pizza, Quinoa oder Naturreis. Ich drinke außerdem jeden Tag 2-3 Tassen Grünen Tee, mindestens 1,5 Liter Wasser und morgens eine halbe heiße Zitrone.

 Soja-Jogurth mit Apfelmark, Birne, Kiwi, Zimt und Chia-Samen.
Das esse ich manchmal auch zu Mittag, wenn es schnell gehen soll oder einfach, wenn ich Lust darauf habe.

Zudem habe ich Jogurt und Milch komplett auf Vegan umgestellt. Lediglich in Form von Frischkäse, Mozzarella oder Rama Creme Fine (statt Sahne) benutze ich ab und zu noch Milchprodukte.  Mit der Bewegung habert es momentan ein wenig, weil zudem immer noch bis Montag Semesterferien sind, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass ich dann wieder mehr abnehmen werde. Für die nächste Zeit habe ich geplant, euch einige Rezepte vorzustellen. Vorallem wenn es dann auf Weihnachten zugeht, habe ich viele leckere und gesunde Plätzchenrezepte, die ich ausprobieren möchte und dann natürlich auch mit euch teilen werde.
Für heute zeige ich euch aber erstmal meine Breakfast Essentials, also die Lebensmittel, die ich fürs Frühstück eigentlich immer zuhause habe.


- Soja-Jogurth von Sojade (Die von Alpro und Provamel enthalten leider Zucker, deshalb Vorsicht!): Esse ich eigentlich zu allem. Zu Obstsalat, zu Oatmeal, zu Pancakes.
- Alnatura Apfelmark (ungesüßt): Peppt alles etwas auf. Obstsalat, Oatmeal, Pancakes, Müsli.
- Zimt: Mache ich so ziemlich überall drauf. Ich liebe Zimt.


- Bio-Vollkorn-Haferflocken: Mit Milch, als Overnight-Oats oder als Oatmeal.
- Gepufftes Amaranth: Ich mische mein Bio-Müsli damit.
- Chia-Samen: Super gesund. Gebe ich über Müsli, Obstsalat und Oatmeal.
- Bio-Vollkorn-Müsli: Mein Vorratsglas war fast leer, deshalb hab ich es nicht mitfotografiert. Meistens nehme ich das von dennree.


- Kokosöl: Darin brate ich Pancakes und meine geliebten Bananen-Eier an.
- Dinkelflakes: Mit Mandelmilch und Obst oder mit Jogurth. Yummy.
- Sojamilch.
- Mandelmlich.


- Walden Farms Chocolate Flavoured Sauce: Wenn ich Lust auf Schokolade hab, verfeinere ich mein Oatmeal damit oder gebe es über die Pancakes.
- Alnatura Agaven-Dicksaft: Damit süße ich mein Oatmeal oder was immer gesüßt werden muss. Aber es hält lange, weil man wirklich nur wenig braucht.


- Obst: Ich habe immer jede Menge gemischtes Obst zuhause. Meistens auch Ananas, Nektarinen oder Pfirsiche, Heidelbeeren und Himbeeren.


- Zitronen: Eine Halbe Zitrone mit heißem Wasser gibts jeden Morgen.
- Grüner Tee: Jeden Morgen zum Frühstück.

Ich habe vergessen, diese Vintage-Einstellung an der Kamera wieder zu verändern, deshalb sind die Bilder etwas unscharf. Das tut mir Leid. Aber ich denke, sie tun trotzdem ihren Zweck.
Diese Essentials hab ich eigentlich immer zuhause. Dazu kommen noch Eier für Pancakes, die hatte ich beim Fotografieren vergessen.
Frühstück ist übrigens meine Lieblingsmahlzeit des Tages. Ich kann früh auch nur süß essen, ich glaube das zeichnet sich schon ab. Was darf bei euch zuhause zum Frühstück nie fehlen?

Love,




Kommentare:

  1. sieht ja richtig lecker aus *~*
    liebe grüße ♥
    mach doch auch noch bei unserer blogvorstellung mit!
    http://aneverendingfriendshipveramatea.blogspot.co.at/2013/10/blogvorstellung.html#comment-form

    AntwortenLöschen
  2. Bin gerade über MSH auf deinem Blog und passenderweise direkt bei diesem Post gelandet... super Hilfreich, da ich kürzlich das Projekt "Fitwoch" auf meinem Blog gestartet habe und immer wieder auf der Suche nach neuen Inspirationsquellen bin... werde deinem Blog nun AUFJEDENFALL folgen =)

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Laruemarie - Swiss Lifestyle, Beauty and Fashion Blog

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner post. :)

    Liebe Grüße jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Post! :)
    Wo gibt es denn den Joghurt von Sojade? Glaube den hab ich noch nirgends gesehen, hab sonst auch immer den von Alpro.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe ihn immer bei denns :) Aber ich denke, andere Bio-Märkte werden den auch haben :)
      xx

      Löschen

Beleidigungen und hirnlose Beiträge werden kommentarlos gelöscht!
Ansonsten... fühlt euch frei zu schreiben, ich freue mich über jeden netten Kommentar :)