Sonntag, 23. Oktober 2011

Mal hier, mal dort....

1 Kommentar:
Hallihallo, ich melde mich zurück. Ich habe ein paar stressige Tage hinter mir, doch nun ist Sonntag und ich habe endlich Zeit, mal wieder durchzuatmen. Meinen freien Freitag habe ich bei Ikea verbracht (ich liebe diesen Laden!), was zwar zu meiner Begeisterung beigetragen hat und wobei ich einige neue Schönheiten mit nach Hause nehmen konnte, aber eben doch anstrengend war. Gestern stand dann Shopping auf dem Programm, habe ich doch so dringend eine neue Winterjacke gebraucht. Und nun liege ich auf dem Sofa und betreibe erst einmal Extrem-Couching ;-). Nachher werde ich mir wohl ein paar weitere Folgen "Eureka" ansehen, da ich seit ein paar Tagen absolut süchtig nach dieser Serie bin. Ich meine, als mein Freund gemeint hat, ich soll mir unbedingt einmal ein paar Folgen ansehen, war ich skeptisch. Aber ich liebe es! Ehrlich! Außerdem hat er mich auf die "Buffy-Tochter"-Serie "Angel" gebracht, die gar nicht so schlecht ist. Naja, anonsten gibt es nicht wirklich viele Neuigkeiten oder besonderen Ereignisse - alles ganz normal, alles langweilig. Es gab eine Zeit in meinem Leben, da hätte ich mir diese Langeweile sehnlichst gewünscht, aber nun ist sie mir dann doch ZU langweilig. ;-) Aber was soll ich machen? Manchmal ist ein wenig Normalität vielleicht auch gar nicht so schlecht. Und da ich heute irgendwie total unzufrieden mit meinem Text bin mach ich erst einmal Schluss für jetzt. Ich weiß auch nicht - irgendwie fehlen mir heute die Themen und die Worte. --- 

Montag, 17. Oktober 2011

Impressionen...

Keine Kommentare:
An dieser Stelle möchte ich einmal ein paar Impressionen aus dem Wunderschönen Roma veröffentlichen. Ich war im Juli im Rahmen unserer Abi-Fahrt da. Rom ist eine Wundervolle Stadt. All das Temperament und das Leben, dass man so deutlich spürt. Der Mediterrane Flair, der in den Straßen hängt. Und jedes Haus kommt dir wie ein weiteres Bauwerk, eine weitere Sehenswürdigkeit vor. Man spürt die Geschichte förmlich in den Straßen. Ich werde noch öfter Bilder aus Rom veröffentlichen, einfach weil ich so viel wunderbares einfangen konnte. 









Einige von den Bildern, die ich bisher veröffentlicht habe, sind übrigens auch aus meiner "Roma-Sammlung" ;) 

It's another manic Monday...

Keine Kommentare:
Schwupps - schon wieder Montag. Und mein schönes, verlängertes Wochenende ist schon wieder vorbei. Stattdessen lieg ich jetzt mit einer dicken Erkältung im Bett. Ist ja auch kein Wunder bei den Temperaturen. Als ich mich heute morgen um kurz vor halb acht auf den Weg zur Schule gemacht habe (trotz Erkältung will ich ja fleißig sein ;-) !) und nichts böses ahnend an der Sparkasse vorbei lief, zeigte mir die Uhr/Temperaturanzeige doch tatsächlich -1°C an. Mein Erster Gedanke war "Waaas und bei der Temperatur soll ich Roller fahren?!". Naja, (fast) steifgefroren war ich danach schon. Aber ich bin dann doch zu faul zu laufen. Ich meine, zehn Minuten eher los gehen, bedeutet zehn Minuten eher aufstehen. Nicht mit mir! In der Schule angekommen stand erst einmal Kunst auf dem Programm. Sowieso gechillt. Ein Blick auf den Vertretungsplan hat mir schließlich den Tag gerettet. Aus sieben Stunden wurden vier. Zwei Stunden Kunst ganz früh am Morgen und zwei Stunden Mathe (Pfui!) am Nachmittag. Ich weiß schon warum ich Roller fahre! ;-) Naja. Inzwischen hat Mr. Bazillus trotzdem gewonnen und mich direkt nach dem Nachmittagsunterricht direkt ins Bett befördert. Naja - eigentlich eher auf die Schlafcouch. Da meine Wohnung nach einem Wasserschaden im Moment noch nicht wieder Bewohnbar ist (dieser blöde Entfeuchter zieht echt jeglichen Sauerstoff aus der Wohnung!), muss ich derweilen bei meinem Freund wohnen. Und der besitzt eben nur eine Ein-Zimmerwohnung mit Schlafcouch. Besonders ungewöhnlich ist das nicht - wir sind ohnehin die ganze Zeit am Selben Ort. Entweder hier - oder bei mir. Ich wohne übrigens noch nicht lange alleine - erst seit zwei Monaten. Und in ein paar Monaten ziehen mein Bruder und mein Dad in das selbe Haus ein - allerdings in die Unterste Wohnung, während ich die Oberste habe. Es ist das Haus, in dem mein Opa gewohnt hat, bevor er ins Altenheim kam. Es gehörte zur Hälfte meiner Mum. Nun gehört es zur Hälfte uns. Mein Opa ist übrigens viel zu fit fürs Altersheim, wenn ihr mich fragt. Er verarscht ständig die anderen Bewohner - die Schwerhörigen und die Dementen ;-).




Aber genug davon, ich schweife schon wieder ab :). Ursprünglich wollte ich vom Flohmarkt berichten, der sehr erfolgreich verlaufen ist. Wir haben viel verkaufen können und auch einiges damit verdient. Das Geld kommt in eine Kasse und von sämtlichen Verkäufen, auch Ebay und so, fliegen mein Freund und ich nächstes Jahr nach Griechenland. Bin schon richtig aufgeregt!

Freitag, 14. Oktober 2011

Life's just a crazy thing...

Keine Kommentare:

Um halb 11 Uhr morgens vom Sonnenschein geweckt werden - was gibt es schöneres? Da kann der Tag doch eigentlich nur gut werden. Naja. Kalt ist es trotzdem. Und ich hab noch immer keinen neuen Mantel! Irgendwie fühl ich mich in dem alten Ding nicht mehr ganz so wohl... es hat sich sogar schon ein Knopf verabschiedet. Und seh ich aus, als würde ich den wieder annähen? ;-) Jedenfalls bin ich sehr froh, dass ich mich nun Mitten in meinem verlängerten Wochenende befinde. Gestern hatte meine ehemalige Beste Freundin, die nun seit zwei Monaten nicht mehr mit mir gesprochen hat, ihren 18. Geburtstag. Ich hab ewig mit mir gehadert, ob ich ihr schreiben soll. Das Problem ist ja, dass sie eigentlich keinen Grund hat, sauer auf mich zu sein, das wiederum macht mich aber sauer. Alles was zwischen uns vorgefallen ist, waren lediglich Missverständnisse. Aber sie interessiert sich nicht dafür. Sie wollte gar nicht erst darüber reden. Erschwert wird dies auch noch dadurch, dass sie 300km weit weg wohnt. Jedenfalls habe ich ihr nicht geschrieben. Inzwischen bereue ich es. Jetzt habe ich mich nämlich tatsächlich schuldig gemacht. Die ganze Sache überschattet mein Leben in letzter Zeit echt enorm. Dabei könnte alles viel besser sein, ich meine, meine neue Wohnung ist fast fertig und das Jahr ist bald vorbei. Naja. Man soll den Kopf ja bekanntlich nicht in den Sand stecken, deshalb lasse ich meinen eben zehn Zentimeter darüber schweben :-). 
Wer braucht denn schon Freunde? ... Richtig. Jeder. Mhm...ich denke es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ach was, die müssen einfach besser werden. Die können nur besser werden. Mal ganz davon abgesehen, hab ich schon schlimmere Sachen durchmachen müssen. Und wisst ihr was? Ich lebe noch. Das ist doch das wichtigste. Und ich bin nicht allein. Noch wichtiger. 


Aber nun Schluss mit den depressiven Themen! Morgen geht's endlich zum Flohmarkt. Vielleicht werde ich ja endlich ein bisschen von dem alten Zeug los. Wäre schön. Allerdings findet der Flohmarkt direkt am "real" statt. Sehr gefährlich. Ich bin doch so ein alter Film-Freak! Ich liebe DVD's! Ich liebe Filme! Ich könnte nie genug davon kriegen. Es ist einfach unheimlich entspannend, sich für zwei Stunden in eine andere Welt versetzten zu lassen, sich über die Probleme andere lustig zu machen und einfach dieses Lebensgefühl mitzunehmen, dass die Filme ausstrahlen. Aus diesem Grund, gehts heute Abend auch mal wieder ins Kino (ich liebe Kino!). "Johnny English" wirds diesmal werden. Mal was anderes. Sonst zwinge ich meinen armen Freund ständig sich mit mir eine Liebeskomödie nach der nächsten anzusehen. Bisher hat ers aber überlebt. Hihi.

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Zeit, Zeit, Zeit

Keine Kommentare:
Juhuu! Ich schaffe es endlich wieder, etwas zu schreiben. Manchmal wünsche ich mir, dass der Tag 48 Stunden hätte. Mindestens. Naja, zumindest ein paar mehr. Ich kann nie all das machen, was ich will. Zurzeit steht die Seminararbeit für die Schule an, denn nach den Herbstferien ist Abgabe-Termin. Während in der Schule alle durchdrehen (Fußnote hier, Layout da), habe ich mir eigentlich fest vorgenommen, Ruhe zu bewahren und die 15 Seiten schön gechillt zu Ende zu schreiben. Haha. Witzig. So langsam werde auch ich nervös und lasse mich, zugegeben, schon etwas von den anderen anstecken. Mein Opa pflegt zwar immer zu sagen: "Aans mussta dia merkn, du brauchst ned auf die andern hörn. Mach dei eings Zeuch und des andra is wurscht." Gar nicht immer so einfach. Ganz besonders wenn Menschen, die dir etwas bedeuten, plötzlich keinen Ton mehr mit dir reden. Dich einfach ignorieren. Zwar meinen sie, einen Grund für ihr Verhalten zu haben, aber du verstehst ihn nicht. Was sollst du tun? Was kannst du tun? Vermutlich (leider) nichts. 

Zwischen all dem Chaos und dem trüben Wetter (Pfui. Entweder ganz kalt mit Schnee oder Warm, bitteschön.) sind kleine Lichtblicke zwischendrin aaabsolut wichtig. Umso mehr habe ich mich gefreut, als gestern Nachmittag meine H&M Bestellung auf der Küchentheke  lag. Hahaaaa. Und ich habe mir fest vorgenommen, meine geliebte Kamera, die allmählich Staub anzusetzen droht, herauszuholen und meine Ausbeute festzuhalten. Denkste. Zeit???? Wo gehst du hin?? Immerhin hab ich am Freitag frei (ich liebe meinen Stundenplan!!!). Vielleicht schaffe ich es dann endlich mal wieder, etwas zu tun, das mir Spaß macht. Und vielleicht gibt es dann auch einmal ein bisschen mehr zu erzählen. Skandaleee! Quatsch. Aber ich glaube kaum, dass es jemanden Interessiert wenn ich erzähle, dass gerade "Die Simpsons" im Fernsehen laufen, von denen ich nicht wirklich weiß was ich halten soll ;-) Deswegen lasse ich das auch und verabschiede mich für heute. 
Aber heute ist nicht alle Tage, ich komme wieder, keine Frage. :-)
<3<3<3


Liebe
Liebe ist mächtig.
Liebe spendet Trost.
Liebe gibt Halt.
Liebe ist da –
Du musst sie nur spüren.
Liebe ist Leben.

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Hallo...ihr Lieben.

Kommentare:
Ich weiß, weiß ihr kennt mich nicht - noch nicht. Was schreibt man am Besten in so einen ersten Post? Um ehrlich zu sein hab ich nun fast ein Jahr darüber nachgedacht. Nach einer Reihe von Schicksalsschlägen hab ich mich aber entschlossen, dass es endlich so weit ist. Momentan gibts noch ein paar Probleme mit dem Design des Blogs, da ich damit absolut nicht zu frieden bin, aber ich denke das ergibt sich schon noch.




Zunächst mal ein paar Sachen zu mir: 
Ich bin 17 Jahre alt (baaald 18 :-) juhuu) und wohne in einer Kleinstadt in Oberfranken (das ist im Norden von Bayern). Um dieses kleine Städtchen herum (wir haben ganze 6.300 Einwohner, wenn man die Kuhdörfer außenrum mitzählt :P) liegen vorallem Dörfer und Felder. Man kann also sagen, dass ich vom Land komme. Nein, ich bin kein Typischen Mädchen vom Land, wie auch immer das aussieht, sondern träume seit ich 11 bin davon, wegzuziehen. Von mir aus kann die Stadt um mich herum nicht groß genug sein :). Außerdem ist es mein großer Traum die Welt zu bereisen - am liebsten würde ich alles sehen. 
Was soll ich sagen - manchmal bin ich eine kleine Träumerin. Nächstes Jahr im Mai steht das Abitur vor der Tür und ich bin wirklich aufgeregt! Ich hab noch keine Ahnung, wo es mich danach hin treibt.
Wichtig ist mir nur, dass mein Freund mich auf diesem Weg begleitet. Ich hab ihn letztes Jahr im Juli kennengelernt und im August sind wir dann zusammen gekommen - zwei Tage bevor meine Mutter starb. Aus diesem Grund ist er mir besonders wichtig. Aber davon erstmal genug.


Viel wichtiger ist doch:
Ich fotografiere und schreibe für mein Leben gern
Ich bin ein Mensch der viel und gerne lacht und eigentlich - wie wohl jeder - einfach nur glücklich sein will.
Die Vision, die ich von diesem Blog habe, besteht darin, ihn mit Bildern, Texten, Mode, aktuellen Themen, Musik und dem Leben auf dem "Land" zu füllen - einfach mit mir eben. 
Ich hoffe auch, dass ich es diesmal schaffe, ihn am Leben zu erhalten und ganz bald viele Leser zu finden!
Drückt mir die Daumen! :)