Dienstag, 31. Juli 2012

2x Outfit [New In Part 1]

Keine Kommentare:
Das Wetter ließ heute wirklich zu wünschen übrig und überhaupt bin ich im Moment irgendwie nicht wirklich gut drauf, aber ich denke, so eine Phase hat wohl jeder Mal, nachdem die Schule endgültig vorbei ist und man eine Weile zuhause sitzt bis es weitergeht. Wirklich wohl gefühlt habe ich mich heute jedenfalls nicht - und ein übler Bad Hair Day kam auch noch dazu. Dafür kamen heute meine neuen High-Heels an und ich hab mir ein paar neue Basics bei H&M gekauft, aber mehr dazu morgen. 
Liebe Grüße

Links: Carigan (neu; 19,95€) und Top (neu; 7,95€) von H&M

Sonntag, 29. Juli 2012

Shopping-Wishlist [H&M]

Keine Kommentare:
Hallo, ihr lieben! 
Solangsam gibt es ja die neuen Herbst-Kollektionen in den Geschäften & Online-Shops und da heute sowieso ein stinklangweiliger Sonntag ist (ich hasse Sonntage! Ehrlich! Vorallem jetzt, wo ich ohnehin die ganze Zeit mehr oder weniger nichts zu tun habe.), habe ich mich mal drangemacht und meine Lieblingsteile rausgesucht, die ich mir gerne kaufen würde, wenn ich auf einen Schlag das Geld dafür hätte - mal sehen, vielleicht lege ich mir die Sachen nach und nach zu. Viel Spaß damit! 


 1. Cardigan in hellrosa (29,95€)
2. Top in weinrot (7,95€)
3. Cardigan in beige/glitzernd (29,95€)
4. Leggins in weinrot (19,95€)
5. Handtasche in beige (29,95€)
6. Schlauchschal, geblümt (9,95€)
7. Schlauchschal in grau (9,95€)
8. Cardigan in beige (zurzeit 4,95€ statt 14,95€)
9. Schlauchschal in Puderrosa (9,95€)
10. Schlauchschal in Knallblau (9,95€) 
... ja, ich habe einen kleinen Faible für Schlauchschals ;)

1. Kissenhülle (9,95€)
2. Bettwäsche (19,95€)
3. Kissenhülle (
4. Tischläufer (7,95€)
5. Geschirrtuch (3,95€)
6. Dose (9,95€)
7. Geschirrtuch (3,95€)
8. Geschirrtuch (3,95€)
... und noch vieles mehr, aber das wäre zu viel um es aufzulisten ;)


Samstag, 28. Juli 2012

World's Best Actors [Part 3]

Kommentare:
... vielleicht erinnert ihr euch noch an die angefangene World's Best Reihe vom Mai. Es hat ein wenig gedauert, aber jetzt gibt es einen neuen Teil - und es gibt wieder was aufs Auge ♥ Ich finde es viel schöner, Filme zu sehen, in denen man den Hauptdarsteller ein wenig anhimmeln kann und wer tut das nicht? 

1. Josh Hutcherson - 19 - gesehen in: Die Tribute von Panem, Die Reise zur geheimnisvollen Insel, Die Reise zum Mittelpunkt der Erde - Ich war ja schon mit 14 ein kleiner Fan, als ich ihn in letzterem Film gesehen habe ;)

2. Ashton Kutcher - 34 - gesehen in: So was wie Liebe, Kiss & Kill, Love Vegas, Toyboy, Ey Mann Wo ist mein Auto?, Two and a half Men, Butterfly Effect, Freundschaft Plus, Valentinstag, Happy New Year - Jaa, ich freue mich immer, ihn in einem Film zu sehen.

3. Andrew Garfield - 28 - gesehen in: The Amazing Spiderman, Das Kabinett des Dr. Parnassus - ♥♥

4. Chad Michael Murray - 30 - gesehen in: One Tree Hill, Cinderella Story - Mir ist er eigentlich erst bei One Tree Hill aufgefallen... ♥

5. Chace Crawford - 27 - gesehen in: Gossip Girl, Molly Hartley - Pakt mit dem Bösen - Schnuckelchen ♥

6. Ed Westwick - 25 - gesehen in: Gossip Girl, Powder Girl - Er hat seinen eigenen Charme ♥

- Aufgrund der aktuellen Abmahnungswelle musste ich die Bilder leider entfernen - Tut mir leid.

Writing Special: A Kiss [Teil I]

Keine Kommentare:

Vögel zwitschern. Sicherlich sind einige Spotttölbel dabei, die einsam ihre Lieder singen. Ab und zu ist das Knacken eines trockenen Astes zu vernehmen – vermutlich ausgelöst durch ein unachtsames Wild. Ich bewege mich nicht. Ich sitze einfach nur da, auf der Wiese am See und starre nachdenklich in die Ferne. Ich weiß nicht, wie lange ich schon so da sitze. Das Knacken der Äste erinnert mich an Peeta und die Arena. Peeta, der mit seinem Getrampel die ganze Beute verjagte – im nach hinein kann ich es ihm noch nicht mal übel nehmen. Er hatte vorher noch nie einen Wald betreten, geschweige denn gejagt. Ich seufze. Peeta. Ich kann nach wie vor nicht recht einordnen, was ich fühle, wenn ich an ihn denke. Es muss Monate her sein, seit ich das letzte Mal mit ihm gesprochen habe. Ich kann mir nicht einmal genau erklären warum, schließlich wohnt er direkt gegenüber. Vielleicht, weil ich Angst vor einer Begegnung mit ihm habe, weil ich nicht weiß, wie ich reagieren soll. Unser letztes Gespräch ist nicht wirklich gut verlaufen und ich war nicht gerade freundlich zu ihm – dabei stimmt es gar nicht. Es war nicht alles gespielt. Da gab es immer noch diesen Kuss in der Höhle – diesen Hunger nach mehr, den ich mir bis heute nicht erklären kann, doch wenn ich daran denke, möchte ich ihn sofort wieder küssen. Und das bedeutet doch etwas, oder? 
***
Langsam hebe ich den Kopf ein wenig an, um Peeta anzusehen. In seinen Augen lese ich den Schrecken, der auch mich erfasst hat – aber da ist noch etwas anderes. Ich sehe ihm nun direkt in die Augen, zum ersten Mal seit einer Ewigkeit und kralle mich in sein Hemd, weil ich von einer Gefühlswelle überrascht werde, mit der ich nicht gerechnet habe. Ich schnappe kurz nach Luft, doch die Gefühle bleiben. Ich kann meinen Blick auch nicht mehr von ihm abwenden. Mir fallen meine Gedanken vom See wieder ein. Der Hunger. Mein Blick fällt auf seine Lippen – und ehe ich mich versehen kann, ist er da. Der Hunger. Es hat nicht einmal einen ersten Kuss gebraucht, um ihn auszulösen, allein der Gedanke an die Höhle hat gereicht. Und wie ich ihn vermisst habe. Wie habe ich die letzten Monate nur überstanden? Ohne starke Arme, die mich Nachts halten, ohne die viel Küsse, ohne die Nähe? In diesem Moment ist es mir unerklärlich. Vielleicht ist es die Verzweiflung die mich antreibt, vielleicht diese unerklärliche Gefühlswelle, aber während ich noch darüber nachdenke, bewege ich meinen Kopf auf ihn zu und berühre seine Lippen mit meinen. Erst ganz vorsichtig, zart, um zu sehen, wie er reagiert. Er scheint überrascht, doch dann erwidert er meinen Kuss ebenso vorsichtig. Ich merke, wie ich dem Verlangen nach mehr nicht mehr standhalten kann und meine Lippen schließlich viel enger, fordernder auf seine presse, ohne das Gefühl dabei außer Acht zu lassen. Es wird ein Kuss, von dessen Leidenschaft ich selbst überrascht bin. Plötzlich habe ich die Kontrolle verloren. Ich öffne meinen Mund ein wenig und gewähre seiner Zunge Einlass. Es ist unser erster Kuss dieser Art und meiner überhaupt. Es gefällt mir, deswegen lasse ich es zu, bis wir uns nach einer Weile keuchend voneinander lösen. 

__________________________________________
 Auszug aus: A game called Life (Die Tribute von Panem - FF, noch nicht veröffentlicht)

Ich sehe FanFiktions, also Geschichten, die auf bereits vorhandenen Charakteren oder Geschichten basieren, als eine Art Übung an. Man kann dabei perfekt das Schreiben üben und verbessern, ohne sich z.B. eigene Charktere ausdenken zu müssen, was unter Umständen schon schwierig sein kann. Trotzdem kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und bereits vorhandenes Fortsetzen oder ergänzen, ganz nach belieben. Ich mache das nun inzwischen seit ungefähr vier Jahren und habe mich seither auch deutlich verbessert, denke ich - schon damals hatte ich vor, irgendwann mal einen eigenen Roman zu schreiben und bis dahin - sind all diese Geschichten eine Übung und eine Freizeitbeschäftigung, die mir sehr viel Spaß macht.
Wenn ich die vollständige Geschichte von oben hochgeladen habe, werde ich den Link dazu hier posten.

http://www.fanfiktion.de/u/PowerSchlumpfi

Donnerstag, 26. Juli 2012

Frustkauf [New In]

1 Kommentar:
Hallo, ihr Lieben!
Gestern war ich in Erlangen, um eine Wohnung zu besichtigen (die wirklich toll ist, nur die Lage könnte besser sein...) und war nachher so frustriert, weil es wirklich schwer ist, eine Wohnung zu finden, die möglichst zentral liegt, von der Größe her und auch noch ins Budget passt. Aus lauter Frust habe ich dann in den Arcaden doch noch Geld ausgegeben, obwohl ich ursprünglich nur ein Geburtstagsgeschenk für meinen Freund kaufen wollte. Naja. Das Gefühl kennt wohl jeder. Dieser kleine Freudentaumel, wenn man sich etwas neues, schönes gekauft hat. Zwar hält er meist nicht allzu lange an, aber mir reicht es dann oft schon, die neuen Sachen zu bewundern und ich fühle mich gleich nicht mehr ganz so mies. Das kann zwar eine sehr kostspielige Form der Stressbewältigung sein, aber was solls... solange man sein Budget im Auge behält ;)
Ich habe dann die kleine, geizige Stimme in meinem Kopf endlich ignoriert und mir meinen ersten Essie-Nagellack zugelegt! Außerdem kam noch eine neue, wunderschöne Geldbörse mit nach Hause.

Essie Bikini So Teeny (7,95€)
Ich bin sehr zufrieden damit. Die Farbe ist toll und passt perfekt in den Sommer und der Lack lässt sich optimal auftragen. Er deckt und hält gut - ich liebe ihn also jetzt schon.

Geldbörse von Six (14,95€) - Ich liebe sie!!!




Dienstag, 24. Juli 2012

Blogaward

Kommentare:
Dankeschön an Noemi von Federflug.

Dieser Award ist gerade für kleine und unbekannte Blogs. Sie gehen nur an Blogs mit einer momentanen Leserschaft von unter 200. Durch ihn soll er bekannter werden und vielleicht mehr Leser gewinnen, sich also besser durch das World Wide Web schlagen. Dankschön, dafür. 
Hier die Regeln:
1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke deinen Nominator - als kleines Dankeschön.
3. Gib den Award an 5 andere Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie darüber in einem Kommentar oder per Mail.

Da ich bisher noch nie bei soetwas mitgemacht habe... mach ich es jetzt doch mal. Einfach so... und weil ich das Logo süß finde. :)
 

Montag, 23. Juli 2012

New In [Gina Tricot]

1 Kommentar:
 Oberteil in Neon-Gelb (Gina Tricot Sale, 9,95€)

 Bikini-Oberteil (Gina Tricot Sale, ca. 5€)
Bikini-Höschen (Gina Tricot Sale, ca. 4€)

Samstag, 21. Juli 2012

New Nailpolish

1 Kommentar:
Bevor ich euch jetzt weiter mit Urlaubsbildern bombadiere, stelle ich euch erst einmal meine neuen Errungenschaften in Sachen Nagellack vor. Wie ihr wisst, habe ich ja eine kleine Schwäche dafür und freue mich bereits jetzt unheimlich darauf, dass ich Mitte August für ein paar Tage in Berlin bin und das KiKo-Geschäft im Alexa leer kaufen kann ;) Zudem hat ja in Berlin vor 10 Tagen die erste von zwei Primark-Filialen eröffnet, was mich fast noch mehr gefreut hat zu hören... 
Ehrlich gesagt habe ich in den letzten Tagen einfach zu viel Zeit - so viel, dass ich tausend Dinge machen möchte, die mich dann doch wieder überfordern und mich dazu bringen, wieder unschlüssig herumzusitzen. Das ist mein Problem. Ich will immer alles auf einmal machen. Ich will gleichzeitig die Wohnung aufräumen und umdekorieren (am Besten alles, irgendwie hat sich mein Geschmack in den letzten Monaten total verändert und endlich eine Richtung gefunden. Da kommt es ja ganz gelegen, dass ich im Herbst zum studieren sowieso wieder umziehen muss - diesmal endlich raus aus der Kleinstadt nach Erlangen/Nürnberg.), lesen (Die Tribute von Panem ♥, ich war ja erst skeptisch, aber die Bücher fesseln mich total), alte Zeitschriften durchwälzen und alles inspirierende ausschneiden und in mein (Inspirations-) Buch kleben, Schreiben (Ich habe noch einige Unbeendete Geschichten bei FanFiktion - Ich sehe FanFiktions übrigens als eine Art Übung an, bis ich mich bereit fühle, mich an den Roman zu setzen, der mir vorschwebt - und damit lasse ich mir so viel Zeit, wie ich eben brauche, ich bin ja auch erst 18...), die Urlaubsbilder bearbeiten und über alles mögliche Posten.
Tja so ist das eben. Zu wenig Zeit ist schlecht, zu viel auch nicht wirklich gut, aber ich will ja nicht klagen :)

 Maybelline Express Finish 40 Seconds - Astor Nail Artist Glitter 
Bei beiden finde ich leider keine Nummer, die mir Aussagekräftig erscheint... 
Ich habe die beiden für den Abiball gekauft und konnte mich zunächst nicht entscheiden, letztendlich habe ich aber den mit dem blauen Glitter von Maybelline benutzt. 


Ich finde den Lack eigentlich ganz gut, er ist dezent, aber doch irgendwie interessant. Je nach Licht schimmern die blauen Glitterteilchen auch mal gelblich, man kann das auf dem oberen Bild ein wenig erkennen. Auf den Nägeln sieht er aber doch auch eher blau aus. Man muss den Lack ein paar Mal auftragen, um wirklich viele Glitterpartikel auf die Nägel zu bekommen, aber er trocknet wirklich schnell, also ist das eigentlich kein Problem. Ich habe den Lack fünf Minuten bevor ich los musste aufgetragen, weil ich total spät dran war und das war gar kein Problem, also gibts dafür schon einmal einen Pluspunkt. Ich hab allerdings auch etwas zu bemängeln: Und zwar ging er total schwer wieder ab. Ich hab mich mit dem Nagellackentferner total abschruppen müssen, das fand ich weniger toll, aber okay - dafür hat er auch gut gehalten.

 Astor Quick'N'Go! 320

Ich bin total verliebt in die Farbe. Wirklich. Ich finde sie richtig gut. Hinten auf dem Fläschchen wird auch damit geworben, dass man nur einen Pinselstrich machen muss und der Nagel ist lackiert. Das stimmt allerdings nur fast. Der Pinsel ist deutlich breiter und flacher als bei anderen Lacken, das ist schonmal ein Vorteil, aber ein Strich reicht allenfalls beim kleinen Finger. Aber ich will nicht meckern, denn er lässt sich echt schön auftragen und ist auch sehr haltbar. Daumen hoch!

Donnerstag, 19. Juli 2012

Holiday Part III

1 Kommentar:
... es regnet wieder. Und ich friere was das Zeug hält, ich hoffe nur ich gewöhne ich mich bald wieder an diese Temperaturen! Zumindest kann ich bei dem Wetter ohne schlechtes Gewissen zuhause bleiben, lesen, Bilder bearbeiten oder schreiben. Ich hatte bereits vor dem Urlaub noch einige Posts ausstehen und jetzt könnte ich so viel auf einmal posten :D Zudem konnte ich jetzt endlich mein Päckchen von Gina Tricot und eine Bestellung aus einem China-Ebay-Shop entgegen nehmen. Berichte darüber gibt es - hoffentlich - bald :)





Holiday Part II

1 Kommentar:
 ... von der Roller-Faht total zerzaust ;) 
Kleid von H&M (9,95€) ~ Hotelbalkon

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, lade ich die Bilder eher Random-mäßig hoch, das liegt daran, dass noch nicht alle bearbeitet sind und die, die es sind, sind im Ordner komplett durcheinander. Deshalb wird es auch nach dem Zufallsprinzip weitegehen ;)

Mittwoch, 18. Juli 2012

Back Home! [Holiday Part I]

1 Kommentar:
 ... ich vermisse die Sonne! Und das Meer!....

 

...Gestern Nachmittag kamen wir im Regen am Nürnberger Flughafen an und froren bei 16°C - obwohl wir am Morgen noch bei 38°C am Meer standen. Ein bisschen traurig war es schon, zurück zu kommen, denn die zwei Wochen sind wie im Flug vergangen. Aber wir hatten traumhafte Tage auf Samos und ich habe über 1000 Bilder gemacht, die darauf warten, bearbeitet zu werden... :) 





Montag, 2. Juli 2012

Tschüss und bis bald! ♥

1 Kommentar:
Ich verabschiede mich nun mit diesem Post in den Urlaub. Der Flieger geht morgen Mittag, Ziel ist die Insel Samos/Griechenland, die ganz in der Nähe der türkischen Küste liegt. Leider haben wir es verpennt, einen Reisepass zu beantragen, sonst wären wir sicher mal nach Izmir rüber gefahren. Naja. Was solls. An sich ist die Insel sehr klein und auch nicht ganz so Touristen-Überflutet. Wir werden in einem kleinen Ort (400 Einwohner, oder so) direkt am Meer wohnen und haben geplant, die Insel mit Motorroller und Motorrad zu erkunden und einfach ganz ohne Stress die Seelen baumeln zu lassen. Ich hoffe, dass ich ganz viele Bilder machen kann und ganz viele Sommer-Outfits tragen kann, um euch mit Posts zu überfluten, wenn ich wieder da bin. Ich weiß noch nicht, ob es im Hotel Internet gibt, weil es sehr klein ist, aber selbst wenn werde ich es wohl nicht allzu oft benutzen. 
Zum Abschluss gibt es noch ein paar Bilder, die ich vor einigen Wochen gemacht habe, da meine Bestellung von Gina Tricot leider noch nicht angekommen ist...! :)
Αντίο, und bis in 2 Wochen!