Montag, 27. Mai 2013

I wish I could be a time-traveler!

Kommentare:
Hey, ihr Lieben!
Heute habe ich einen ganz besonderen und ziemlich persönlichen Post für euch. Ein kleiner Einblick in mein Leben, vorallem in meine Vergangenheit. Eine kleine Zeitreise durch die letzten 6 Jahre meines Lebens, die Pubertät, in der sich selbstverständlich eine Menge verändert hat... (das hier könnte ein wirklich langer Post werden und ich freue mich über jeden, der bis zum Ende durchhält, haha :D)

Ich fange im Jahr 2007 an, weil ich von da an recht viele Bilder besitze, die auf meiner Festplatte liegen. Bei mir ist es ja so, dass ich jedes Jahr quasi ein Alter habe, weil ich ja zwei Wochen nach Jahreswechsel Geburstag habe - heißt: 2007 = 13! (ich hoffe einfach mal das klingt nicht zu schräg :D) :)

2007

Zuerst muss ich sagen, dass ich als Pubertierende wirklich extrem schlechte Haut hatte. Noch heute ist meine Haut nicht wirklich toll, aber zumindest ist die Schlimme Akne bereits seit drei Jahren verschwunden. Darunter hab ich wirklich gelitten. Genauso wie unter meiner Figur. Rückblickend war ich wirklich nicht sehr dick, habe mich aber immer als dick oder zumindest sehr mollig wahrgenommen - das hat sich im Gegensatz zur Akne bis heute gehalten...


2007 erlaubten mir meine Eltern bereits das zweite mal allein (bzw. mit Freunden natürlich) ein Konzert zu besuchen. Meine komplette Freizeit war nämlich seit August 2005 einer bestimmten Band gewidmet - ich bin mir sicher, ihr wisst von welcher ich spreche. Mir ist das auch nicht peinlich, denn ich hatte eine wirklich gute Zeit! Ihr hättet mein Zimmer mal sehen sollen - ich glaube, man sieht es auf dem nächsten Bild ein wenig :D. Damals kam es mir selbstverständlich vor, dass ich da hin durfte (beim ersten Konzert war ich ja sogar erst 12), aber im nachhinein gesehen war das schon ein riesiger Vertrauensbeweis meiner Eltern.
Wie auch immer, wie ihr in dem Bild sehen könnt, hatte ich nicht gerade die schönste Frisur zu der Zeit - deshalb beschloss ich 2007 dann auch, mir eine Pony-Frisur zuzuglegen...


Es ist unglaublich, aber es gibt echt keine Bilder aus der Zeit, auf denen ich freundlicher gucke. Ich glaube, es war damals einfach IN auf Bildern mürrisch zu gucken... Tja, neben Musik, Fan-Dasein und ersten Kämpfen mit dem Aussehen hatte ich wie jeder Teenager auch noch mit anderen Problemen zu kämpfen: Ist es normal, keinen Freund zu haben? Und so weiter. Auch das ist, im nachhinein betrachtet, wirklich lächerlich, denn mit 13 braucht man wirklich noch keinen Freund. Aber: 2007 hatte ich meinen ersten Crush. Aufregend und Frustrierend - aber eben total typisch ;)

2008

Ganz klar: Das Jahr der Frisur-Pannen. 


Anfang des Jahres bekam mein 14-jähriges Ich diese Nest-Frisur verpasst, die es aber gehasst hat. Der Friseur wurde verflucht, aber die Frisur blieb. Noch immer war meine Freizeit meiner damaligen Lieblingsband und den Stars aus der Bravo verschrieben (ich war 2008 sogar bei der Bravo-Supershow!) , außerdem wuchs mein Bedürfnis nach Mode stark an und ich entwickelte im Laufe des Sommers einen ersten "eigenen Stil". Was nicht heißt, dass er gut war, haha :D Eben der Mode von 2008 entsprechend. Meine Haare waren dann ein wenig vom Nest weggewachsen...


Im selben Jahr machte ich auch das erste Mal Erfahrung mit Mobbing. Nicht wirklich extrem, aber ein Junge aus meiner Klasse hatte es damals auf mich abgesehen und mich öfter beleidigt. Ich hatte allerdings immer schon ein dickes Fell und hab mir nicht viel drauß gemacht. Ich muss sagen, dass ich wirklich stark war, denn ich war damals immer so wie ich war und war da auch sehr stolz drauf. Ich wollte mich nie verbiegen lassen. Und das das solltet ihr auch alle tun: Lasst euch nicht verbiegen. Die Pubertät ist hart, Teenager können grausam sein, aber seit trotzdem so wie ihr eben seit und seit stolz darauf!


Gegen Ende des Jahres gab es dann bei mir die 2. Frisur-Panne. Ich hatte zwei-farbige Strähnchen + Naturhaarfarbe. Ich hatte also drei Farben in den Haaren, zwei davon echt extrem...


Dieses Bild hatte ich wirklich lange als Profilbild bei MySpace, SchülerVZ und Lokalisten. Ich hab es geliebt, genauso wie die Social-Networks, die heute wohl kaum noch jemand aufsucht. Ich schätze, diese Pose war damals recht beliebt - Winkel möglichst hoch und so. Naja :D
Wie ihr seht, habe ich mich aber zu 2007 in etwas mehr als einem Jahr wirklich stark verändert. Und das nicht nur äußerlich!

2009

Als Überbleibsel aus dem Vorgängerjahr blieben mir die wundervollen Strähnchen, die dann aber im Laufe des Jahren rauswuchsen. Zum Glück! Generell hatte ich 2009 wirklich viel zu kämpfen. Ich war so oft deprimiert, weil ich noch keinen Freund hatte und nach wie vor ungeküsst war. Ich dachte mir damals - hey, du bist 15 Jahre alt, bis du unnormal? Wohl nicht. Aber damals sah ich das etwas anders. 


Mit 15 entfernte ich mich dann auch langsam von Lieblingsbands und der Bravo und wurde ein wenig erwachsener. Ich freute mich eigentlich das ganze Jahr darauf, 16 zu werden und endlich Ausgehen und Bier kaufen zu dürfen. 


Es war ganz furchtbar für mich, dass viele meiner Freunde 16 wurden und dann auf Partys und in unsere Kleinstadt-Disco gegangen sind und ich alleine zuhause sitzen musste. Außerdem war ich ja nach wie vor ungeküsst. Ich hab mich dann wirklich oft selbst unglücklich gemacht mit meinen negativen Gedanken. Aber gut, das ist wohl ganz normal. Aber auch hier nochmal, meine Lieben: Lasst euch nicht unterkriegen, solche Phasen gehen vorbei. Die Dinge geschehen irgendwann einfach, wenn man gar nicht damit rechnet. So war es auch bei mir. Denn ganz am Ende des Jahres, im Dezember, erlebte ich dann absolut unerwartet meinen ersten Kuss...


... und so toll war es wirklich nicht. Ich hatte danach wirklich viel Stress und bin ziemlich verletzt worden - trotzdem war es okay so. Es war eine gute Erfahrung, auch wenn ich euch allen rate: Wenn ihr es noch nicht hinter euch habt, wartet lieber und küsst niemals euren besten Freund. Das wird nichts, wirklich nicht. 

2010

2010 ist ein Jahr, das ich wohl nicht so schnell vergessen werde. Wahrscheinlich niemals. Es war gleichzeitig das wundervollste und schrecklichste Jahr meines Lebens. Und das meine ich wirklich so. Ich habe so viel tolle Dinge erlebt, die dann alle von einer furchtbar dunklen Wolke überschattet wurden. 
Das Jahr fing eigentlich sehr gut an. Ich wurde 16 und durfte endlich am Wochenende feiern gehen. Und das tat ich auch. Ich war eigentlich jedes Wochenende bis 3 Uhr nachts unterwegs (Das war meine Sperrstunde - auch das im nachhinein extrem großzügig von meinen Eltern) und hab auch recht viel Alkohol getrunken. Aber: Ich war sehr verantwortungsbewusst, ich kannte meine Grenzen. Von Alkohol übergeben habe ich mich noch nie - bis heute nicht und ich glaube das wird auch so bleiben. 


Ich war die meiste Zeit wirklich gut drauf, glücklich, wenn man es so will. Ich hab viele Leute kennengelernt, hab viel erlebt und hatte wirklich Spaß.


Die dunkle Wolke kam dann im Sommer. Bei meiner Mom wurde erneut Krebs diagnostiziert. Es gab viele Operationen, Chemo, Bestrahlung... wir kannten das ja schon, denn sie hatte das schonmal überstanden. Diesmal schien es aber schlimmer... Zwei Tage bevor meine Mom an ihrer Krankheit starb, kam ich mit meinem Freund zusammen und das war wirklich ein Geschenk des Himmels. Ich hätte es nicht ohne ihn geschafft. Die Umstände waren ja wirklich... alles andere als einfach, aber er blieb. Er ist nicht weggelaufen, hat alle Ausbrüche geduldig ertragen. Und dafür werde ich ihm für immer dankbar sein. 


 

2011

2011 war kein so gutes Jahr für mich, aber da möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen. Im großen und ganzen war es wenig spektakulär - es fing gut an und endete weniger gut. Aber: Ich startete Ende des Jahres meinen Blog! :) Die schlechteste Entscheidung dieses Jahres war es, mir die Haare kürzer zu schneiden. Das habe ich auch auf der Stelle bereut.

 Vorher

 Nachher


2012 

Schulabschluss, Umzug, Neuanfang, Studienbeginn. Das war 2012. Ich wurde 18, das heißt, die Kindheit war vorbei, schluss mit lustig. ;) So viel will ich jetzt hier gar nicht schreiben, denn das meiste kann man auf dem Blog in verschiedenen Posts nachlesen :) Wenn ihr mich schon länger verfolgt wisst ihr ja Bescheid. Pünktlich zum Abi habe ich mir aber die Haare dunkel gefärbt, nachdem ich Jahrelang blond war...


2013

Tja, aktuell bin ich dabei wieder so schlank zu werden wie 2010 - da ich wirklich zugenommen habe. Ich denke aber, dass ich mich ziemlich verändert habe und das auch zum Positiven. Ich bin immer noch dabei eine Richtung zu finden und kämpfe nach wie vor mit mir selbst, aber ich denke, ich bin auf einem guten Weg. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben und ihr fandet es nicht zu langweilig. Die Pubertät ist für niemanden ganz einfach und sie verändert stark, so eben auch bei mir. :) Falls ihr Fragen habt könnt ihr sie jederzeit bei ask.fm oder Tumblr stellen! Ich antworte gerne und ich helfe auch gerne - egal um welches Problem es sich handeln mag. 



Das sind die aktuellsten Bilder die ich habe, sie stammen vom Freitag ;)
Ich fühle mich jetzt richtig nostalgisch, haha :D Ihr kennt das sicher, dieses Gefühl, wenn man alte Bilder durchgeht...
Sagt mir doch, wie ihr solche Posts findet - ich freu mich über alle netten Kommentare!

Love,


Donnerstag, 23. Mai 2013

Tag: 11 Questions

Kommentare:
Hey guys! :)
Ich glaaauube, so einen Tag schonmal gemacht zu haben, aber ich finde Question-Tags eigentlich immer ganz interessant, deswegen mach ich auch gern nochmal mit ;)
Getaggt wurde ich von giardinoblossom!

Die Regeln:
1. Den Tagger verlinken
2. 11 bzw 22 Fragen vom Tagger beantworten
3. Sich selbst 11 Fragen ausdenken
4. 10 Blogger taggen, die nicht mehr als 200 Follower haben
5. Nicht zurück taggen!

Wie schon beim letzten Mal schummle ich wieder und tagge nicht groß weiter (Ich finde auch immer gar nicht so viele Blogs die ich taggen möchte ;D), aber ich beantworte die Fragen! Fühlt euch einfach alle getaggt und klaut euch meine Fragen, wenn ihr wollt :)

Welche Bloggerin ist dein Vorbild?
Ich habe eigentlich kein Vorbild als Solches. Ich habe einige Blogs, die ich gerne lese und von denen ich mich allgemein inspirieren lasse, aber ich ahme niemanden nach oder so. Ich bin, wer ich bin - ein wirkliches Vorbild hab ich nicht :)
 
Schönster Tag des Jahres?

Oh, das ist schwer. Hm. Heiligabend vielleicht, denn ich liiiiebe Weihnachten und die ganze Atmosphäre an dem Tag. Oder vielleicht der Jahrestag mit meinem Freund, weil wir an dem Tag meistens was schönes unternehmen und essen gehen.
 
Lieblings Blumen?

Ich mochte Sonnenblumen immer sehr gern, weil sie einfach so eine gute Stimmung verbreiten (wenn man das über eine Blume sagen kann :D), aber richtige Lieblingsblumen hab ich eigentlich gar nicht. Ich mag alle, die schön aussehen ;)


 
Dein Lieblings Label?

Hm. Also ich besitze eigentlich nicht sehr viele Label-Sachen, deswegen ist das eher schwer für mich. Ich kaufe generell lieber mehr günstig, statt wenig teuer - gerade weil sich der Geschmack ja doch auch verändert. Für Sportsachen mag ich Nike sehr gern, Converse mag natürlich und ich liebe meine Reebok-Sneaker!
 
Wo machst du dieses Jahr in den Sommerferien Urlaub?

Das weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht. Ich möchte auf jedenfall nochmal wegfahren dieses Jahr in den Semesterferien, aber ich bin noch unentschlossen, wo es hingehen soll. Vielleicht in die Türkei oder nach Spanien, ein bisschen Sonne und Meer tanken oder einen Städtetrip nach Paris? Hmm. Echt schwer.
Abgesehen davon stehen noch Wochenendtrips nach Hamburg und Prag auf dem Plan - aber wie gesagt, das ist alles noch recht unsicher ;) 
 
Hast du einen Schminktisch?

Jap. So mehr oder weniger ;) Man erkennt es ein wenig in meinem Home-Story-Post .
 
Gefallen dir Nike Air Max?

Nein. Nein. Nein. Nein. Nein. Finde ich ziemlich grauenhaft. Bei einigen mag es ganz okay ausehen, aber man sieht ja immer mehr die sie zu Leggins tragen und das geht - meiner Meinung nach - gar nicht. 
 
Lied das dich zum Träumen bringt?

Summer Paradise von Simple Plan, Empire State of mind von Alicia Keys, ... da gibts echt viele. Kann mich nicht auf eins festlegen - wie so oft ;) 
 
Welches Obst ist du am liebsten?

Erbeeren und Wassermelone! Aber ich liebe eigentlich jegliches Obst - am liebsten so Fruchtsalat oder Fruchtbecher von diesen Saftbars! :D


 
Willst du mal Kinder haben?

Auf jeden Fall, ja! Aber erst, wenn ich mir meine Wünsche erfüllt habe, die mit Kindern nicht machbar sind, also möglichst viel Reisen zum Beispiel :) Ich finde, 30 ist ein gutes Alter! 
 
Wie viele Followers hättest du gerne?

Ich freue mich über jeden einzelnen Leser und habe lieber wenige, die wirklich lesen was ich schreibe, statt viele, die das nicht tun. Von daher: Ich hab da keine Wunschzahl. Jeder einzelne neue lässt mich vor Freude im Kreis hüpfen :) 

11 Fragen für euch:
1. Dein absoluter Traumjob?
2. Dein Lieblingsreiseziel?
3. Welche deutschen Städte hast du schon besucht?
4. Welche TV-Serien schaust du?
5. Samstagabend: Kino oder Club?
6. Wo möchstest du am liebsten mal leben?
7. Welche war bisher die beste Zeit deines Lebens?
8. Worauf freust du dich zurzeit?
9. Tumblr oder Facebook?
10.  Deine Lieblingsjahreszeit und warum?
11. Was tust du am liebsten an einem grauen, verregneten Tag?

So, das wars erstmal. Vielleicht mache ich demnächst noch den 50 facts about me - Post! :) Mehr Fragen beantworte ich auch bei ask.fm oder Tumblr!
Schönen Tag wünsch ich euch!
Love,
  

Mittwoch, 22. Mai 2013

What's in my (uni-) bag?

Kommentare:
Meine Lieben! *trommelwirbel* Hier kommt sie, meine liebste Uni-Tasche, die Unvergleichliche, die mich jeden Tag  Montag bis Donnerstag begleitet, ob Regen oder Schnee oder Sonnenschein:


Ihr habt sie vielleicht schon in einem meiner Instagram-Posts gesehen - und dabei sicher festgestellt, dass sie wirklich riesig ist! Also wirklich riesig! Just... big! Und ich liebe sie! Sie ist von ASOS und hat, als ich sie bestellt habe (im März glaube ich), ca. 36€ gekostet! KLICK
Ich finde die Tasche einfach supercool und superpraktisch wegen ihrer Größe. Perfekt für die Uni, deshalb habe ich sie ja auch bestellt. ;)
Okay, genug geschwärmt. Was hat es damit auf sich? Jaa, ich mache auch mal einen "What's in my bag?"- Post! Ich habe das schon auf sooo vielen Blogs gesehen, dass ich mir einfach gedacht habe, dass ich das auch mal machen möchte, weil ich es immer super interessant zum lesen finde. Weil ich aber ständig andere Handtaschen benutze und der Inhalt wirklich variiert, habe ich mich dann aber entschieden, das ganze einfach mal mit meiner Uni-Tasche zu machen und ihren ganzen Inhalt aufs Bett gekippt: Nachdem ich alle Krümel und jeglichen Müll entfernt hatte blieb das übrig: ;)


1. Mein Kalender. Joa. Meistens vergesse ich alles einzutragen, obwohl ich es mir immer vor nehme. Dabei haben muss ich ihn aber trotzdem immer, falls eine wichtige Information meinen Weg kreuzt, die ich dann doch unbedingt aufschreiben muss. ;) Und jaa, da klebt Spiderman drauf :D Ich liiiebe Spiderman!
2. Mein aktuelles Mäppchen mit ein paar Kulis, Textmarkern und Buntstiften drin. Ich bin eigentlich immer nach kurzer Zeit genervt vom Anblick meiner Mäppchen (Aber erst seit der Uni - vorher hatte ich ungefähr 5 Jahre das Gleiche :D), deswegen wechselt das öfter. Das hier ist aus einem Ebay-China-Shop (Online sah's irgendwie witziger aus)  - den Anhänger habe ich mir letztes Jahr aus Samos mitgebracht!
3. Post-it Streifen für Bücher und meinen Block. Absolut nötig damit ich mich zurechtfinde! ;)
4. Seit wir endlich mehr schlecht als recht  Frühling haben ist auch eine Sonnenbrille mein stetiger Begleiter. Ich fahre seit diesem Semester ja nur noch mit dem Fahrrad zur Uni und da brauche ich sie umso mehr. Ich hab mehrere, die hier ist von Primark (2€ oder so). Wenn sie in der Tasche kaputt geht ist es dann bei dem Preis nicht so schlimm ;)
5. The little blue tin Lipbalm aus einem Superdrug Store in London! Mein liebster Lipbalm, geruchs- und geschmacksneutral und absolut weich. Perfekt für Unterwegs!
6. Pullmoll Himbeerbonbons für Kinder. Sooo lecker! Ab und zu brauche ich einfach Geschmack im Mund.
7. Das Wichtigste! Mein Iphone. Eine nie endende Liebe. Ich weiß gar nicht mehr wie ich bis vor einem 3/4-Jahr noch ohne Smartphone leben konnte. Schrecklich, aber dennoch... ;D
8. Mein sehr spärlicher Schlüsselbund mit genau drei Schlüsseln: Haus-bzw. Wohnungstür, Fahrrad-Schloss und Briefkasten. Außerdem der Katzenanhänger von Nici, der mal meiner Mama gehörte. Mein Schlüsselband macht immer ein bisschen Werbung für ein viel zu leckeres, alkoholisches Getränk :D jaa :D
9. Anti-Bakterielles Handgel. Kann man immer mal brauchen. Man weiß nie wo bäh-Tioletten lauern oder Schwitzige Stangen in öffentlichen Verkehrsmitteln usw. Oder wenn man etwas mit den Händen essen möchte!
10. Karierter Block. Immer sehr chaotisch, aber ich kenn mich aus ;)
11. Haargummis. Braucht man ab und an ;)
12. Labellos. Ich hab immer mehrere Lippenpflege-Produkte in einer Tasche. Ist so eine Art Sucht. Ich benutze immer was mir zuerst in die Hände fällt ;)
13. Mein Tweety-USB-Stick. Den brauch ich immer für Referate und all diese unangenehmen Aufgaben. Und er ist so süüüß. Mein Freund hatte ihn im Advent in eins der Adventskalender-Türchen gepackt, deswegen bedeutet er mir gleich noch mehr! Gibts hier: KLICK
14. Ich hasse es, wenn meine Haare total durcheinander sind und einfach so runterhängen. Und das tun sie oft. Sie sind widerspenstig und schrecklich. Deswegen brauche ich unbedingt immer meine kleine Bürste! ;)
15. I love... raspberry & blackberry Handcreme, auch von Superdrug. Riecht extrem gut! Ich liebe die Creme. Und eine Handcreme brauche ich einfach immer in meiner Tasche, meine Hände fühlen sich nämlich oft trocken an und das ist einfach unangenehm!
16. Geldbeutel. Muss sein. Und kleiner geht einfach nicht damit alles rein passt ;)
17. Wasser. Gaaanz wichtig! Ich trinke in der Regel 2-3 Liter Wasser am Tag und lege da auch sehr viel wert drauf!

So, das wars erstmal. Meistens ist noch ein Schirm und ein Cardigan oder dünner Parka in meiner Tasche, je nach Wetter eben. Aber das hier ist meine Standart-Ausrüstung ;)
Ich hoffe euch gefallen solche Posts! Sagt mir einfach Bescheid und lasst mir eure Meinung da :)
Wundervollen Tag wünsche ich euch noch!
Love,

Montag, 20. Mai 2013

Healthy Months [Part 4]: Dress up for doing some sports!

Kommentare:
Ihr kennt das vielleicht: Wenn man schon ins Fitnessstudio geht, wo einen so viele Menschen beobachten können, dann will man auch nicht aussehen wie in einem Kartoffelsack. Wenn man sich nicht wohl fühlt, dann kriegt man auch nicht viel hin. Deshalb habe ich erst kürzlich meine Sport-Garderobe etwas aufgefrischt und mir ein paar neue Sportklamotten zugelegt. :)
Besonder begeistert bin ich von meinen neuen Nike Flex Experience Run! Ich habe super lange nach den idealen Schuhen gesucht und ich finde sie echt toll!

 Gibts hier (nur leider nicht mehr in meiner Farbe) : KLICK

Die Schuhe sind echt bequem und ich liebe das Pink! Es ist ein bisschen Mädchenhaft, wegen dem grau aber doch schlicht. Perfekt!

Passend dazu habe ich mir bei H&M ein paar neue Teile gekauft, es sollen aber noch mehr folgen:

 Pinke Shorts 9,95€ ; 3/4 lange Tights 19,95€ ; lockeres Sport-Top 12,95€


Und es ist wirklich so: Mit einem schönen Outfit macht das Training gleich viel mehr Spaß!
& Damit verabschiede ich mich jetzt auch zum Fitness! :) Schönen Feiertag wünsch ich euch noch!

Love,





Samstag, 18. Mai 2013

Instagram: Weeks have passed.

1 Kommentar:
Was ich die letzten Wochen so getrieben habe? Eigentlich nicht viel. Den Rest habe ich (zumindest teilweise) bei Instagram festgehalten! :)

So glad that spring has finally arrived! :) // Me. // Delicious breakfast!

 Old hair. // New shoes. // New hair. ;)

 Outfit on May 1. // Strawberry punch. Yum! // I ♥ Cocktails!

 The perfect Tequila Sunrise. // Strawberries! // ♥

 Gina Tricot order! // Sneaker-Time! // Selfie :P

Casual day. // Beautiful lilac! // Rainbows are always a little wonder.

Love, 


Freitag, 17. Mai 2013

Healthy Months [Part 3]: Salat mit Hähnchenbrust

Kommentare:
Hey guys!
Ich weiß, es ist wieder eine Weile her. Ich war die ganze Zeit über einfach total uninspiriert. Aber: Ich hab einige neue Posts vorbereitet und heute gibts den ersten. Ich hoffe ihr erinnert euch noch an mein Healthy-Weeks Projekt? Ja, das gibts noch! Weil es sich aber doch länger hinzieht und hinziehen wird, hab ich es in Healthy-Month umbenannt. Ich will nach wie vor einiges abnehmen und ein Schritt auf die Waage nach einer Ewigkeit hat mich nochmal extra motiviert. Schokolade und andere Naschereien sind im Moment tabu, dafür stehen Sport und verstärkt gesunde Ernährung auf dem Plan. Ich ernähre mich ja immer schon recht gesund, habe es jetzt aber nochmal verstärkt und verzichte jetzt komplett auf Maggi-Fix Produkte. 25kg sollen im Idealfall runter! 2kg sind schon geschafft. Viele sagen mir immer mein Gewicht passt nicht zu meiner "Erscheinung" aber die Waage lügt nicht ;) Deswegen geht's jetzt verstärkt ran an den Speck.
Für heute hab ich einen Tipp fürs Mittag- oder Abendessen für euch! Extra für Kochmuffel wie mich, geht total schnell und ist echt lecker!

  
Was ihr braucht:
- Eisbergsalat
- Feldsalat
- Gurke
- Cocktailtomaten
- Fettreduzierter Feta
- Mais
- Hähnchenbrust
- Jogurt mit 0,1% Fett
- Salat-Fix Mischung


1. Salate Waschen, Eisbergsalat schneiden und jeweils ungefähr eine Handvoll in eine Schüssel geben.
2. Hähnchenbrust (oder Hähnchenbrustfilet) schneiden und mit einem Tropfen Öl in einer Pfanne anbraten. Mit Salz, Pfeffer und ein wenig Gemüse- oder Fleischbrühe würzen.
3. Gurke und Feta schneiden und in den Salat mischen. Mais und Tomaten ebenfalls hinzufügen. (Mengen ganz nach Gefühl!)
4. 150g Jogurt mit einer Tüte Salatfix und ein wenig Salz und Pfeffer mischen. Ca. 2EL Wasser hinzufügen und mischen.
5. Leich gold angebratene Hähnchenbrust hinzufügen - und fertig!

Mit den Mengen muss man immer etwas jonglieren. Meine Portion auf dem Bild ist schon echt groß, die schafft man gar nicht. Nächstes Mal werde ich etwas weniger machen ;)
Natürlich kann man die Zutaten je nach Geschmack variieren. Manchmal braucht man einfach ein wenig Fanatsie für einfache, leckere und gesunde Mahlzeiten.  Und man wird auch wirklich satt!

Damit wünsch euch noch einen wundervollen, gesunden Freitag! :)
Lasst euch nicht unterkriegen!

Love,




Sonntag, 5. Mai 2013

Glossybox Young Beauty April

Keine Kommentare:
Hi, meine Lieben :)
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist es hier immernoch etwas ruhig. Ich bin zurzeit einfach total einfallslos und unmotiviert. Aber ich versuche das zu ändern :)
Stellt mir Fragen bei Ask oder Tumblr., das finde ich immer unglaublich inspirierend! Was interessiert euch? Worüber soll ich posten?


Wie angekündigt hat mich auch die Glossybox Young Beauty in der letzten Woche erreicht. Über die Young Beauty freue ich mich ja immer besonders, weil meistens echt nützliche Originalprodukte enthalten sind. Das war diesmal drin:

1. SYOSS Glossing Shine Seal Gland-Versiegelungs-Fluid
"Ein von Heizungsluft und Kälte strapaziertes Haar wird mit diesem Glanz-Versiegelungs-Fluid wieder geschmeidig und glänzend." Originalprodukt! 9,99€

Mit Lightweight Micro Oil Formel. Anwendbar vor dem Haarewaschen, im Handtuchtrockenen Haar oder im trockenen Haar. Ich weiß nicht genau, ob es ein Haaröl ist, aber es ist auf jeden Fall so etwas in der Art. Es fühlt sich auch sehr ölig an. Ich hab ein bisschen was in mein trockenes Haar gegeben und finde, dass es sich schon etwas weicher anfühlt. Was ich aber am meisten mag, ist der Geruch! Duftet herrlich gut! :D
Ich bin sehr gespannt dieses Produkt genauer zu testen und freue mich, dass es in der Box war. :)

2. Merz Spezial - Spa Deluxe Hautverschönernde Maske
"Die Maske mit Goldschimmer und wertvoller Hyaluronsäure beschert dir ein besonders luxuriöses Verwöhnerlebnis. Deine Haut wird es dir mit einem strahlenden Teint danken!" Originalprodukt! 0,99€

Masken sind immer gut! :D Diese hier ist jetzt finde ich nicht die geeignetste für die Young Beauty Box, weil überall steht, dass sie auch für Hautglätte und Hautelastizität sorgt, aber ich werde sie trotzdem verwenden, da sie ja auch einfach die Haut verschönern soll. Ich bin mal gespannt ;)


3. Hipp Babysanft Zartcreme
"Auch jugendliche Haut sollte immer und überall gut gepflegt werden, damit sie es locker mit allen Umwelteinflüssen aufnehmen kann und zart und geschmeidig bleibt. Diese Creme hilft dir dabei, trockener Gesichtshaut für immer Adieu zu sagen." Originalproduk! 1,79€

Darüber freue ich mich unglaublich seeeeehr! Ich benutze schon seit einer Ewigkeit immer Babycreme über Nacht. Ich hab zwar Mischhaut, brauche die Feuchtigkeit über nach aber einfach. Ich merke sofort, wenn ich mich nicht eincreme, weil meine Haut dann viel trockener ist und spannt. Deshalb kann ich dieses Produkt sehr gut gebrauchen! Und wie gut Babycreme riecht! Und wie süß die Verpackung ist! Hach. :)


4. Kryolan Made for Glossybox - Glossybox Lipstick in Glossy Pink
"Mit diesem cremigen Lippenstift mit leuchtender Farbe setzt zu im Handumdrehen einen Akzent im Gesicht, der dir aufgrund der langanhaltenden Textur den ganzen Tag erhalten bleibt." Originalprodukt! 11,90€

Wieder Mal ein Lippenstift. Meine Sammlung wächst und wächst und wächst... Ich hab inzwischen so viele Lippenstifte zu Hause, unglaublich. Aber trotzdem freue ich mich immer wieder über solche Produkte. Die Farbe gefällt mir auch sehr gut und nach dem Test auf der Hand zu urteilen hält der Lippenstift auch sehr gut! Top!

5. Demak'Up - Duo+ Wattepats
"Diese extra weichen Wattepats wurden speziell entwickelt, um dir die tägliche Reinigung zu erleichtern. Die Webstruktur schließt Unreinheiten ein und bringt so deine natürliche Schönheit hervor." Originalprodukt! 1,59€

Öh, joa. Wattepats kann man immer brauchen, ne? Ein Pack auf Vorrat schadet nie, von daher... ist aber jetzt nicht das supertollste Produkt in der Glossybox :D

6. 5x Bebe Young Care quick&clean Waschgel & Augen Make-Up Entferner Proben
Das Originalprodukt benutze ich jetzt schon eine Weile, hab es öfter nachgekauft und würde es auch immer wieder nachkaufen. Es ist einfach perfekt zum Abschminken, damit man die Augen nicht nur mit feuchten Tüchern abschrubben muss :D Es ist sehr sanft und ich liebe es wirklich. Ich kann das Produkt nur empfehlen! Die Proben werden mich auf jeden Fall auf Reisen begleiten! :)

Insgesamt hat die Box diesmal einen Wert von 26,26€! Ich bin auch diesmal wieder sehr zufrieden, kann eigentlich alle Produkte gut gebrauchen und verwenden. Deshalb: Daumen hoch! Wie fandet ihr die Young Beauty Box im April?

Liebe Grüße